Diskus Zuchtformen

Diskusfische (Symphysodon) Nachzuchten Die Heimat der Diskusfische (Symphysodon) ist das Amazonasgebiet in Südamerika.Sie stellen hohe Anforderungen an die Wasserqualität ? sie leben in ihren natürlichen Lebensräumen als Schwarmfische in extrem sauberen und mineralarmen Gewässern. Das Wasser ist sehr weich und je nach Gewässertyp mehr oder weniger sauer. Die Temperaturen bewegen sich um 29-30°C. Im Aquarium lassen sich die Tiere bei einem neutralen pH-Wert bei einer mittleren Wasserhärte von 15 Grad gut halten. Man sollte regelmässig einen Teil des Wassers wechseln. Das Aquarium sollte auch entsprechend gross sein. Gut ist eine abwechslungsreiche Fütterung (weisse u. rote Mückenlarven, Krill, Mysis, Artemias usw., aber auch Flockenfutter, am besten mit hohem Anteil an Spirulina). Die Diskusfische haben ein einzigartiges Brutpflegeverhalten. Junge werden nach Eiablage aus ihren Eihüllen herausgekaut, danach an Wasserpflanzen abgelegt und später mit Hilfe eines Hautsekretes ernährt.

Diskusfische (Symphysodon) Nachzuchten Die Heimat der Diskusfische (Symphysodon) ist das Amazonasgebiet in Südamerika.Sie stellen hohe Anforderungen an die Wasserqualität ? sie... mehr erfahren »
Fenster schließen
Diskus Zuchtformen

Diskusfische (Symphysodon) Nachzuchten Die Heimat der Diskusfische (Symphysodon) ist das Amazonasgebiet in Südamerika.Sie stellen hohe Anforderungen an die Wasserqualität ? sie leben in ihren natürlichen Lebensräumen als Schwarmfische in extrem sauberen und mineralarmen Gewässern. Das Wasser ist sehr weich und je nach Gewässertyp mehr oder weniger sauer. Die Temperaturen bewegen sich um 29-30°C. Im Aquarium lassen sich die Tiere bei einem neutralen pH-Wert bei einer mittleren Wasserhärte von 15 Grad gut halten. Man sollte regelmässig einen Teil des Wassers wechseln. Das Aquarium sollte auch entsprechend gross sein. Gut ist eine abwechslungsreiche Fütterung (weisse u. rote Mückenlarven, Krill, Mysis, Artemias usw., aber auch Flockenfutter, am besten mit hohem Anteil an Spirulina). Die Diskusfische haben ein einzigartiges Brutpflegeverhalten. Junge werden nach Eiablage aus ihren Eihüllen herausgekaut, danach an Wasserpflanzen abgelegt und später mit Hilfe eines Hautsekretes ernährt.

Zuletzt angesehen